Jugendfeuerwehr Unnau

 

Die Jugendfeuerwehr Unnau wurde 2001 ins Leben gerufen und nach einem "Probejahr" im August 2002 offiziell gegründet. Im Juli 2016 feierte sie am Sommerfest ihr 15-Jähriges Jubiläum. Die Jugendfeuerwehr Unnau hat derzeit 14 Mitglieder.

 

Was bedeutet es Mitglied der Jugendfeuerwehr Unnau zu sein?

 

Das ist eine Frage zu der man etliche Seiten schreiben kann. Hier wollen wir Ihnen einen groben Überblick über die Übungsstunden und die anderen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr Unnau geben.

 

Die Jugendfeuerwehr trifft sich im Normalfall jeden zweiten Freitag. Ausnahmen gibt es nur wenige.

 

Pause machen wir über die Sommerferien, die Weihnachtstage und wenn ein Feiertag auf einen Freitag fällt. So kommen wir in der Regel auf ca. 20 Freitags-Termine im Jahr. Etwa 5 Termine für „Sonderveranstaltungen“ oder auch für überregionale Veranstaltungen auf Ebene der Verbandsgemeinde („Kooperationsübungen“) kommen noch hinzu.

 

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr nehmen auch immer wieder an Abnahmen der Jugendflamme teil. Die Jugendflamme ist ein Leistungsnachweis des Ausbildungsstandes der Jugendlichen, bereitgestellt und gefördert von der Deutschen Jugendfeuerwehr.

 

Wenn ein Übungstermin ansteht ist das Feuerwehrgerätehaus ca. ab 16:30 Uhr offen und um 17:00 Uhr beginnt dann die eigentliche Übungsstunde. Diese dauert dann mindestens eine Stunde und kann aber auch mal bis zu drei Stunden gehen, z.B. bei schönem Wetter im Sommer oder spannender Theorie im Winter. Die Eltern wissen das und warten daher geduldig zu Hause bis Sohnemann oder Tochter an der Haustür um Einlass bittet oder telefonisch einen „Abholwunsch“ geäußert hat. Oft werden die Kinder auch von uns mit dem Feuerwehrauto nach Hause gebracht.

 

Was wird so alles in den Übungsstunden gemacht?

 

Klar nimmt die Feuerwehrtechnik einen großen Teil davon in Anspruch. Hauptsächlich wird die FwDv 3 (Feuerwehr-Dienstvorschrift 3 – Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz) geübt, aber auch die richtige Handhabung der Geräte der Feuerwehr. Auch Übungen wie einen Berufsfeuerwehrtag (24-Stundenübung), Kooperationsübungen mit der JF Nistertal und der JF Norken, sowie Einzelübungen mit der Drehleiter der FF Bad Marienberg oder des RW1 (Rüstwagen 1) der FF Nistertal.

 

Die Übungen werden so konzipiert, dass die Kinder nicht Überlastet werden und keine Gesundheitlichen Schäden oder Nachfolgen davontragen.

 

Spiel und Spaß kommen aber auch nicht zu kurz. Ob Wasserschlacht im Sommer, Spieleabend im Winter, diverse Vertrauensspiele oder Übernachtung im Gerätehaus am Berufsfeuerwehrtag. Uns fällt normal immer etwas ein.

 

Neugierig geworden?

 

Schauen Sie mit Ihren Kindern einfach mal bei einer Übung vorbei. Den Übungsplan der Jugendfeuerwehr finden Sie hier.

 

 

Oder wenden Sie sich an unseren Jugendwart oder einen unserer Betreuer. Die Kontaktdaten finden Sie unter Kontakte.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung Ok